Photovoltaik     
                                                                   
Grafik4
Photovoltaik:
Als Photovoltaik bezeichnet man die direkte Umwandlung von Lichtenergie in elektrische Energie. Die Umwandlung geschieht in den Solarzellen, den wichtigsten Elementen einer PV-Anlage.
Eine Solarzelle besteht aus zwei Siliziumschichten, die unterschiedliche elektrische Eigenschaften besitzen. An den Grenzflächen der Schichten bildet sich ein elektrisches Feld, dass die bei Lichteinstrahlung entstehenden freien Ladungsträger trennt.
Dadurch Baut sich zwischen den Metallkontakten der Zellen eine elektrische Spannung auf, so dass bei Anschluss eines Verbrauchers Strom fließt.
Die Leistung einer PV-Anlage ist nicht immer konstant, diese ist abhängig von Strahlung und Temperatur.
Daher ist der Wechselrichter erforderlich, dieser stellt sich auf die jeweilige Leistungsabgabe ein, um die max. Leistung zu erzielen.
Photovoltaiksysteme lassen sich einteilen in Inselbetrieb und Netzparallelbetrieb.
Inselbetrieb – Inselanlagen sind nicht mit dem Stromnetz verbunden.
Inselanlagen werden dort eingesetzt, wo aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten eine Netzanbindung nicht in Frage kommt, zum Beispiel bei Berghütten, usw.
Netzparallelbetrieb – Beim Netzparallelbetrieb wird der mit einer Photovoltaikanlage gewonnene Strom in das öffentliche Stromnetz eingespeist.

Sonne:
Die Sonne liefert in einer halben Stunde soviel Energie auf die Erde, wie innerhalb eines Jahres verbraucht wird.

Energiebilanz:
Im Lauf einer 20-jährigen Lebensdauer liefert eine moderne PV-Anlage rund 10-15-mal mehr Energie, als zu ihrer Herstellung aufgewendet wurde.
 
Argumente für eine Photovoltaikanlage:
Durch Solartechnik werden Emissionen vermieden.
Solaranlagen verringern die Abhängigkeit von anderen fossilen Energieträgern.
Das eigene Kraftwerk auf dem Hausdach, Fassade, Freifläche, gibt ihnen das Gefühl, in der privaten Energieversorgung ein Stück unabhängiger zu sein.
Eine lohnende Geldanlage, die gute Renditen erzielen kann.
Sonnenenergie ist praktisch unbegrenzt verfügbar.
Eine Solaranlage wertet Ihr Gebäude auf.
Sie zeigen mit einer Solaranlage, dass Sie etwas für den Umweltschutz tun, damit auch Ihre Nachkommen eine saubere Umwelt vorfinden.

 

Klimaveränderung mit erneuerbaren Energien bremsen:
Bei der Verbrennung von Kohle, Öl, Gas, wird vor allem Kohlendioxid (CO˛) freigesetzt. Hierdurch steigt die Konzentration der Treibhausgase in
der Atmosphäre, wodurch die Temperatur auf der Erde ansteigt.

Folgen:
Erwärmung der Ozeane und Abschmelzen der Eisregionen. Der Meeresspiegel steigt an und führt zu
Überschwemmungen der Küstenregionen,
Trockene, wärmere Sonne und mehr Niederschläge im Winter, Zunahme extremer Wettererscheinungen wie Orkane, Unwetter, Überschwemmungen, Trockenheit, Ausdehnung der Wüstenregionen.
 
Firma Michel, , Úmyslovice č.4, CZ-290 01 Poděbrady, Tel. 00420-720 169 926,  info@firma-michel.eu